Hundeschulordnung

Passt es?

Herzlich Willkommen in unserer Hundeschule!

Wir bitten Sie sehr herzlich unsere nachfolgende Hundeschulordnung zu lesen und im Trainingsablauf zu beherzigen. Sollte es Fragen dazu geben, sprechen Sie uns an!

Wer seinen Gruppentermin nicht wahrnehmen kann, der wird gebeten rechtzeitig (bis 2 Stunden vorher) abzusagen. Plötzlich eintretende, spontane Verspätung kann über die Handynummer (0171) 14 23 738 angezeigt werden.

1. In unserer Hundeschule herrscht ein freundlicher, höflicher Umgangston, der sich auch
auf die Zusammenarbeit mit dem Hund erstreckt.

2. Bei Trainingsbeginn sind die Hunde alle angeleint.

3. An der Leine gibt es keinen persönlichen Kontakt zu anderen Hunden. Bitte stellen Sie
sich so auf, dass die Hunde sich nicht berühren können.

4. Auch im Trainingsbetrieb ist jeder Hundehalter für seinen eigenen Hund (siehe AGB)
verantwortlich. Im Sinne eines allgemeinen, guten Miteinanders, haben wir auch im
Freilauf den Hund immer im Blick und rufen ihn heran, sobald uns fremde Hunde un
Menschen begegnen. Der Hund wird dann angeleint, bis ein Startzeichen vom Trainer zum
Ableinen und Freispiel erfolgt.

5. Auch an der Leine dürfen die Hunde keinen Spielraum haben, andere Passanten (Kinder,
Jogger, Radfahrer, Rollerskater usw.) bei Begegnungen zu „belästigen“. Eine
Kontaktaufnahme ist nur dann gestattet, wenn der Gegenüber es ausdrücklich wünscht. Im
Trainingsbetrieb ist aber – im Sinne aller – davon abzusehen, um den weiteren Ablauf
nicht zu stören.

6. Kothaufen des eigenen Hundes sind während der Trainingszeit – und darüber hinaus – auf
öffentlichen Wegen und Plätzen sofort aufzusammeln. Kottüte bitte immer mit führen.

7. Sind wir z.B. auf dem Gelände der Kirche unterwegs, ist dem Hund das Urinieren z.B. an
die Buchsbäumchen zu verbieten. Das Urinieren an Autos oder andere mobile/immobile
Gegenstände ist während der Trainingszeit untersagt und sollte auch außerhalb des
Trainings beherzigt werden.

8. Sollte sich während des Freispiels eine Situation so verändern, dass es zu Problemen
zwischen einzelnen Hunden oder der ganzen Gruppe kommt, sind alle Hunde auf Anweisung
des Trainers sofort aus dem Geschehen heraus zu nehmen und anzuleinen.

Vielen Dank!

Stand 2/2015

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.